10.+11. März 2017

Freitag: Schwerpunkt Mobilität
Samstag: Themenoffenes, klassisches BarCamp

Was ist ein BarCamp?

BarCamp BonnEin BarCamp ist ein offenes Veranstaltungsformat, bei dem alle aktiv mitmachen. Die Organisatoren und Sponsoren stellen zwar die Räume, Essen, Getränke und WLAN, aber das Programm für den Tag wird von den TeilnehmerInnen selbst gestaltet.

Es beginnt mit einer Vorstellungsrunde, bei der jeder seinen Namen und drei Hashtags nennt, also drei kurze Stichworte. So lernen sich alle kennen.

Bei der Sessionplanung kann jeder nach vorne gehen und ein Thema für einen Sessionslot anbieten. So werden Zeitpunkt und Raumgröße mit den Interessen der anderen abgestimmt.

Danach beginnt das BarCamp. Jeder kann aus mehreren Räumen seine Sessions auswählen. Die 45-minütigen Sessions können ganz individuell gestaltet werden: Als Vortrag, Workshop, Diskussionsrunde oder auch ganz anders.

Am Ende des Tages gibt es eine Feedback-Runde. Was mit den angesprochenen Themen weiter passiert, entscheiden natürlich ebenfalls die Teilnehmerinnen und Teilnehmer.

Neuigkeiten im Blog

Herzlichen Dank und weiterhin viel Erfolg

Juchhu, 3 wunderbare BarCamps haben Johannes, Sascha und ich in Bonn durchgeführt. „Bonn. Gemeinsam. Gestalten.“ Das war unser Motto in 2015. Wir wollten etwas in...

Wie ein Konferenzband zum Barcamp Bonn entsteht…

Nach dem Barcamp ist vor dem Blogcamp. Wenn das Barcamp vorbei und der erste Twitter-Sturm vorübergezogen gezogen ist, dann werden die Blogs aktiviert, die...
Eine Wisse, auf der viele bunte Zelte in Reihen stehen

Alle Informationen für den Samstag

Hier ist alles, was du für deine Teilnahme am BarCamp Bonn am Samstag wissen musst.
MerkenMerken MerkenMerken